FS-041 Comic und Superhelden

Zu Beginn berichten wir über das 1. Podcasttreffen Bodensee in Konstanz, das am 27. Januar im Exxtra stattgefunden hat. Jeanette berichtet über ihre Podcat App und das sie noch einiges vor hat, was sie einbauen möchte.
Als Jeanette letzten Samstag ihren Geburtstag in Stuttgart gefeiert hat, hat sie sich den Fim “The Imitation Game” angeschaut, der Film über Alan Turing.
Michaela hat sich den Soundtrack zu Guardians Of The Galaxy gekauft und er gefällt ihr sehr gut.
Jeanette hat sich “Her” angeschaut, ein Film, der einen bezüglich der Entwicklung der digitalen Assistenten, nachdenklich werden läßt.
Nach Her unterhalten sich Michaela und Jeanette über verschiedene Marvel Verfilmungen und Comics. Gerade die verschiedenen Superhelden aus dem Marveluniversum gefallen beiden sehr gut. Beide berichten über die Comics, die sie bis jetzt so gelesen haben und welche ihnen gefallen haben.
Jeanette hat sich letztens den “Die Pinguine von Madagasgar” angeschaut. Ihr hat der Film nicht so gut gefallen. Michaela mag die Serie, die auf Nickelodeon läuft.
Nach ein paar Aussichten auf neue Filme, geht es weiter mit noch mehr Superhelden. Michaela wünscht sich einen eigenen Film über den “Silversurfer”.
Jeanette hatte am Montag bei Schnee und Eis einen Unfall mit ihrem Smart. Sie hat seit dem Schmerzen an ihren Zähnen. Schnee.
Letztes Wochenende ist der Fernbus nach Stuttgart nicht gefahren und Jeanette mußte mit dem Auto fahren, was sie sich jetzt, mit dem Auto nicht traut.
Nächste Woche wird es eine neue Folge von Women in Tech geben

Flattr this!

Ein Gedanke zu „FS-041 Comic und Superhelden“

  1. Moin,
    danke nochmal für’s Organisieren des Podcaster-Treffens. War sehr schön mit euch. Freue mich auf’s nächste Treffen.
    Funfacts zu den besprochenen Filmen: Her ist von Spike Jonze (Being John Malkovich). Lost in Translation ist von Sophia Copolla.
    Interessant fand ich den Soundtrack von Her – mit the Yeah Yeah Yeah’s und Aphex Twin – muss ich mir heute abend mal reintun 😉

    Guardians of the Galaxy war für mich der Auslöser mir zu schwören mir bei meiner mittlerweile eh knappen Zeit nur noch gute Idependent Filme oder Klassiker anzuschauen. GotG war zwar witzig, aber die Story war halt sehr sehr dünn und vorhersehbar…reicht mir einfach nicht mehr. Hab ich schon einmal zu oft gesehen. Da schau ich lieber zum 12. mal “Serenity” oder “The Watchmen” 😉

    Die Turing-Film Besprechung fand ich sehr schön. Die Geschichte von Turing hätte schon so oft verfilmt gehört – der Mann hätte es verdient, dass es mindestens einmal pro Dekade einen Film über ihn gibt.

    @Jeanette: wg. deinem Unfall. Wenn die Zahnschmerzen bleiben und nicht besser werden, würde ich mal zu einem guten Physiotherapeuten gehen.
    So wie es sich anhört bist du quer ins Feld gerauscht, und somit musste dein Körper die Fliehkräfte auch quer zur Sitz/Fahrtrichtung mitmachen. Da kann es passieren, dass die Hals- und Rückenwirbelknochen sich verschieben, oder die Interstitialmuskeln sich verkrampfen. Das wiederum kann dein Kopf-Hals Skelett verschieben, und dadurch eben auch den Kiefer und die Zähne.
    Klingt jetzt nach Voodoo, aber ich war mal bei einer guten Physiotherapeutin in Ulm, die hat mir erzählt sie hatte schon Fälle, die hatten übelste Zahnschmerzen weil der Beckenknochen schief stand…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.