FS-216: Fotografie, Keyboards und Serien

avatar
Jeanette Müller
avatar
Michaela Werner

Fotografie: Micro Four Thirds
Fotografie: Analog
Verstrahltes Fotomaterial
Unkosten Doppelparker
CCH/Con Keybords
Display am Microcontroller
Serie: Slow Horses
Serie: FX Shogun

Flattr this!

FS-215: Japanurlaub, Fotografie und Erfahrungen

avatar
Jeanette Müller
avatar
Michaela Werner

– Neujahr
– Japanurlaub
– Fotografie: Fujifilm X-S20
– Zahnarzt Erfahrungen
– Podcat Update
– Apple Watch Ultra Erfarungen
– Schuldenfrei
– Serie: For all Mankind
– Serie: Monarch
– Buch: Der Spurenfinder
– Urlaubspläne

Flattr this!

FS-071 Rammstein

avatar
Jeanette Müller
avatar
Michaela Werner

Quicky; Solex; Rammstein; Apokalyptika; Trash-Metal; Shōjo; Yur; Ghost in the Shell; Animeserie: Strawberry Panic; Animeserie: I Couldn’t Become a Hero, So I Reluctantly Decided to Get a Job; ComiCon Stuttgart; Love Live!School Idol Project

Flattr this!

FS-042 Filme, Serien und Transhumanismus

Michaela war zu der Aufnahme bei Jeanette in der Schweiz. Zu Bgeinn erzählt Michaela, über einen Dokumentarfilm, den sie gesehen hat, der für den Oscar nominiert ist und zwar über der Film „Finding Vivian Maier“.
Jeanette und Michaela waren letzte Woche im Kino und haben Jupiter Ascending, von den Wachowski Geschwistern angeschaut. Ein Science Fiction Film mit großartigen grafischem Konzept. Da in dem Film auch Andeutungen von Transhumanismus und dies in der letzten Folge des Soziopods ein Thema war, nehmen Michaela und Jeanette dies auch auf und machen sich ihre Gedanken, wie die Entwicklung weiter gehen könnte.
Jeanette hat am Samstag ein kleines Teil bekommen, daß im Sinne des Transhumanismus, die Grenzen der Menschlichen Möglichkeiten ein wenig erweitert, ein Myo Armband. Für das Myo Armband hat Jeanette einige interessante Ideen.
Nach dem Armband unterhalten sich beide Podcasterinnen über die Apple Watch, iPhones und über Android Handys.
Von den ganzen technischen Kram, geht es weiter mit Comic Verfilmungen, die es in den nächsten Jahren geben soll.
Jeanette und Michaela unterhalten sich über die Zeit, die sie jeden Tag benötigen um zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen. Da die Witterung zur Zeit nicht so gut ist, und der Smart von Jeanette nicht so ideal ist, sucht sie ein anderes Auto. Beide tauschen sich dann noch über ihre Erfahrungen mit Blitzern in der Schweiz aus.

Flattr this!

FS-020 IronBlogging, Fotografie und Podcasts

Jeanette und Michaela waren letzte Woche in München. Michaela war bei ihrer Psychotherapeutin und danach noch im Deutschen Museum. Jeanette war u.a. im Mensch und Natur Museum in Nymphenburg. Michaela hat letzte Woche die App Quizduell entdeckt und sie hat gestern einen Chormecast bestellt und freut sich, auf die Lieferung. Angeregt durch den Chromecast, kommen Jeanette und Michaela, auf AppleTV und diskutieren darüber, welche Erfahrungen sie mit ihrem AppleTV gemacht haben und wie sich dieses Set Top Box wohl weiter entwickeln wird. Michaela erklärt was IronBlogging ist und berichtet kurz, was sie letzen Samstag beim Treffen der IronBlogger Bodensee erlebt hat und was IronBlogging ist. Jeanette hat diesen Monat schon zwei Beiträge in ihrem Blog veröffentlicht. In einem stellt sie die Frage, wie sich die Transition auf die Lebenserwartung von transidenten Menschen auswirkt, worauf hin Michaela von dem Mammographiescreening berichtet, bei dem sie letzte Woche war.
Nach der Gesundheit geht es über zur Weltpolitik. Die Ukraine ist ein Thema und beide hoffe, daß die Krise ohne Gewalt vorüber geht. Jeanette hat ein Problem, mit einem großen Telekommunikationsunternehmen, über das sie ihr Apple iPhone 5c gekauft hatte. Danach philosophieren beide darüber, wie man das Podcast hören so vereinfachen könnte, daß es auch für ein Publikum zugänglich werden würde, die sich nicht mit Technik und Computer auskennen. Beide kommen darauf, daß ein großes Podcastportal fehlt, das ähnlich funktioniert wie YouTube bei Videos.
Jeanette und Michaela unterhalten sich dann, über die Podcasts, die sie gerne hören und welche Vorlieben sie dabei haben. Beide gefällt die neuen Serie von Holger Klein (WRINT), in der es um Fotografie geht. Michaela beichtet, daß sie ihren Kühlschrank voller analoger Filme, die sie demnächst noch voll machen möchte.

Flattr this!

FS-018 Fasnet, YouTube und Kameras

Nach der Begrüssung durch Jeanette und Michaela berichtet Michaela, daß sie die letzte Woche mal krank war, aber inzwischen wieder fit ist. Jeanette war gestern ein wenig feiern. Nach kurzer Zeit bemerkt Michaela, daß man über ihr Mikrofon, den Lüfter des MacBooks hört. Sie hat ein neues Mikrofon im Einsatz, ein Samson Go Mic, das am Rechner klemmt, weshalb eine kurze Aufnahmepause gemacht wird, in der Michaela ihr Equipment umbaut. Jeanette möchte auch gerne ein besseres Mikrofon haben, da sie bis jetzt nur ihr Headset benutzt. Nach etwas Metagequatsche, erzählt Jeanette, welche Podcasts sie gerne hört. Ihr ist wichtig, daß die Tonqualität gut ist und die eine gewisse Länge haben. Sie hört gerne Bits und so, Fanboys und die Freakshow.
Jeanette findet ihre Stimme kratzig. Michaela hört nicht, das sie kratzig wäre. Es wird spekuliert, was Soundcloud mit den Aufzeichnungen macht.
Michaela hat sich schon wieder eine neue Kamera gekauft, eine Nikon D3200, die sie zum Aufzeichnen von Videos benutzen möchte. Sie hat heute schon ein Video damit aufgenommen und sie findet die Qualität ganz gut, nur die Farben und die Sättigung könnte etwas besser sein. Jeanette und Michaela fotografieren gerne.
Jeanette hatte die Woche viel zu tun. Sie berichtet über etwas über eine mögliche Neuentwicklung einer App.
Michaela berichtet vom neuen Amazon Prime, das jetzt mehr kostet und mit dem man in Zukunft auch Videos per Stream anschauen kann. Vom Amazon Prime kommt das Thema auf die verschiedenen Versandunternehmen und welche Erfahrungen mit DHL, Hermes und so gemacht wurde. Michaela berichtet über ihre schlechten Erfahrungen, die sie mit DHL Express gemacht hat, weshalb sie auch in Zukunft, trotz Amazon Prime nur den Standardversand nutzen wird. Jeanette kommt auf die Idee, Sendungen an die Firmenadresse liefern zu lassen. Jeanette hat bis jetzt keine guten Erfahrungen mit Hermes gemacht. Für Michaela ist DHL immer noch die Post, auch wenn sie inzwischen anders heißt. Michaela hat früher mal in den Semesterferien bei der Post gejobbt.
Jeanette war das zuvorgehende Woche in Mindelheim bei einer Veranstaltung, die ihr nicht so gut gefallen hat.
Der erste Kommentar des Podcasts wird angesprochen und danach, welche Möglichkeiten es gibt, die Kommentarfrequenz zu erhöhen und was man von YouTube lernen kann. Jeanette hat die Idee, das YouTube automatisch einen Daumen nach oben geben könnte, wenn das Video bis zum Ende angeschaut worden ist und einen Daumen nach unten, wenn es weniger als 15% des Videos angeschaut wurde.
Jeanette schaut LeFloid und ist überrascht, wie schnell die Videos kommentiert werden, nachdem sie online gehen. Michaela hat LeFloid letztes Jahr mal life auf der re:publica gesehen.
YouTube und welche YouTuber erfolgreich sind und welche Kanäle Jeanette und Michaela anschauen ist ein Thema. Jeanette mag z.B Simon’s Cat und Michaela schaut sich gerne Kossis Welt an. Die Woche hat Michaela einen Bericht über Sami Slamani (HerrTutorial) und Ebruza gesehen. Michaela schaut ganz gerne mal Schminktutorials an, auch wenn sie die dort gegebenen Tipps meistens nicht umsetzt.
Jeanette Empfiehlt Michaela, daß sie öfters Abends ausgehen soll und Michaela berichtet, daß in ihrer Firma, seit dieser Woche ein Entwicklerstammtisch gestartet wurde, den sie aber noch nicht besucht hat, da sie nicht gesund war.
Michaela erzählt über Fasnet, was das ist und wie das in ihrer Firma am „Gumpigen Dunschtig“ (Weiberfasnet) so abgeht. Michaela und Jeanette verkleiden sich nicht gerne. Michaela versucht Jeanette, die Eigenarten der Schwäbisch-Alemannischen Fasnet nahe zu bringen. Michaela empfiehlt den Film „Kehraus“ mit Gerhard Polt.
Jeanette hat für dieses Jahr einige schöne Filme in der Moviedatenbank entdeckt, welche im nächsten halben Jahr anlaufen. Jeanette und Michaela reden kurz über Robocop, auch wenn beide den Film noch nicht gesehen haben, aber Jeanette hat von ihren Kollegen erfahren, wie er ihnen gefallen hat. Sie spekulieren darüber, wie nahe die Realität inzwischen an die Science Fiction heran gekommen ist. Michaela bringt als Beispiel den Roman „1984“ und macht den Vorschlag, daß die Demokratie fester und sicherer implementiert werden sollte.

Wir bitten unserer Hörerinnen und Hörer um Kommentare und Fragen. Fragen bitte an fragen@freischnauze-podcast.de oder über unseren Twitteraccount @FreischnauzePdC.

Flattr this!