FS-132: Mutti Mutti, er hat gar nicht gebohrt

avatar
Jeanette Müller
avatar
Michaela Werner

Jeanette war letztens Udon Nudeln essen. Es gibt inzwischen in Stuttgart recht gute Restaurants mit japanischen Essen.
Michaela war letzte Woche beim Zahnarzt und hat sich einen Zahn ziehen lassen.
Jeanette hat eine Reihe von Fotos von ihren Modellen gemacht, die sie demnächst zu einer Convention mitnehmen möchte.
Letzte Woche war die re:publica in Berlin und Michaela möchte gerne nächstes Jahr wieder dort hin gehen.
Jeanette war am Wochenende tanzen auf einer Goa-Party. Michaela und Jeanette unterhalten sich über ihre Erfahrungen mit Alkohol.
Der Science-Fiction Film „Die wandernde Erde“ ist auf Netflix verfügbar. Es ist ein chinesischer Film, von dem Michaela schon vor ein paar Wochen beim chinesisch Unterricht erfahren hatte. Jeanette war von dem Film nicht sehr begeistert.
Michaela berichtet über ihre Erfahrungen, Manga aus Japan zu bestellen.
Michaela hat sich letzte Woche ein NAS-Laufwerk von Synology gekauft, ein DS718+.

Flattr this!

FS-038 Auto, Bahn und Marsianer

Jeanette ist erkältet und hat Schnupfen, nachdem sie beim Toxicator Festival in Mannheim war. Bei der Rückfahrt von Mannheim, ging bei ihr im Auto die Motorkontrollleuchte an und muß morgen am Samstag mit ihrem 13 Jahren alten Smart in die Werkstatt fahren. Auch Michaelas Auto machte Probleme und mußte die Woche in die Werkstatt. Der Anlasser war kaputt und mußte erneuert werden. Sie ist deshalb drei Tage mit der Bahn zur Arbeit gefahren.
Jeanette hat das Hörbuch „Der Marsianer“ nach dem Roman von Andy Weir gehört. Es geht bei dem Hörbuch um eine Marsmission und was ein Astronaut dabei erlebt.
Jeanette und Michaela haben einen neuen Podcast gestartet, in dem beide über Technik reden. Sie haben letzte Woche am Freitag, die erste Folge aufgenommen, der Podcast heißt Woman in Technology.
Wer weiterhin ein freies Internet haben möchte, der unterstütze bitte die Petition, die Markus Beckedahl initiiert hat „Netzneutralität sicher!„. Die Petition hat in zwei Tagen schon über 40.000 Unterschriften zusammen gebracht.
Auf Grund eines Projektes, kann es sein, daß Michaela im Mai nicht zur re:publica nach Berlin fahren kann.
Michaelas Zahnbehandlung ist erfolgreich beendet.
Meat Water, Fleischwasser, ein künstlerisches Projekt.
Michaela hat einen Kasten Club Mate gekauft. Club Mate schmeckt sehr gewöhnungsbedürftig und kann man sich an den Geschmack gewöhnen.
Künstliche Aromen und woraus sie hergestellt werden.
Einem Schweinemäster wurde untersagt weiterhin Schweine zu halten (http://www.heute.de/haltungsverbot-fuer-straathof-schweinezucht-gequaelt-verhungert-getoetet-36331872.html). Billig ist nicht immer gut und führt zu Auswüchsen, die bedenklich sind.
Jeanette mag keine Hipster.

Flattr this!

FS-027 Über Zahnärzte und Sushi

Jeanette und Michaela haben festgestellt, daß sie ihr einjähriges Jubiläum verpaßt haben. Was im Internet schon eine ganz beachtliche Leistung ist. Auch, daß sie zusammen schon 27 Folgen produziert haben, ist beachtlich.
Es ist jetzt amtlich, daß Jeanette und Micheala zum Podstock Festifal fahren werden. Inzwischen können zu der Veranstaltung auch Hörerinnen kommen. Jeanette und Michaela freuen sich auf die Begegnung mit anderen Podcasterinnen und Hörerinnen.
Die letzte Aufnahme war qualitativ nicht so gut, wie gewohnt. Dank auphonic war die Aufnahme doch noch zu gebrauchen. Auphonic kostet seit dieser Woche etwas Geld. Michaela ist am überlegen, ob sie zur Aufnahme etwas ändern soll und eventuell Reaper nutzen soll.
Michaela ist vom 05. bis zum 06 Juli beim Barcamp Bodensee. Jenatte hat ihre Liebe zu Go entdeckt. Go ist ein altes japanisches Strategiespiel. Jeanette war letztens bei einem Animexx Treffen in Stuttgart und ist sehr beeindruckt davon.
Michaela war letztens Sushi Essen, was ihr ganz gut geschmeckt hat. Jeanette bemerkt darauf hin, daß es in Zukunft wahrscheinlich immer schwieriger werden wird, guten und nicht durch radioaktivität verseuchten Fisch zu bekommen. Darauf hin entspannt sich eine kurze Diskussion, ob die Atombomben Tests in den 1950er Jahre nicht auch erhebliche Radioaktivität freigesetzt hat.
Michaela war diese Woche mal wieder beim Zahnarzt, wobei ihr der Arzt ein Loch in einer ihrer Kronen verschlossen hat. Von den Zahnärzten kommen Jeanette und Michaela auf das Thema Psychotherapie und auf die Frage, ob es mehr Psychologen als Zahnärzte gibt. Das leidige ist teilweise bei Ärzten, daß man lange warten muß und bei manchen Ärzten nicht. Gerade bei Hausärzten ist es schwierig das Patientenaufkommen geregelt zu bekommen.
Micheala hat disapora, die dezentrale Facebookalternative, wieder entdeckt. Sie meint, daß das System noch lebt und auch recht viele Nutzer hat.
Nachdem Jeanette und Michaela, den Podcast zur gleichen Zeit aufgenommen haben, zu dem auch das Fußballspiel Deutschland gegen USA stattgefunden hat, bemerkt Michaela durch ein Hupkonzert bei ihr vor dem Haus, daß Deutschland 1 : 0 gewonnen hat. Jeanette und Michaela sind keine Fußball Fans.

Flattr this!

FS-025 Anwälte des Teufels

Jeanette und Michaela treffen sich Morgens am Brückentag zur Aufnahme der neuen Podcastfolge. Michaela berichtet, daß sie gerne ohne Wecker wach wird. Jeanette war am Vortag im Kino und hat sich Godzilla angeschaut, weshalb sie erst um 2 Uhr in den Schlaf gefunden hat. Jeanette und Michaela erzählen sich, ihre Erinnerungen, die sie an Godzilla haben und welche Filme sie schon gesehen haben. Jeanette hört zur Zeit ein Hörbuch „Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Jeanette berichtet über die Entwicklung ihrer Podcatcher App, hat aber bei der Entwicklung noch ein paar Probleme, die sie vor der Veröffentlichung noch gerne bereinigen würde. Sie berichtet über den Entwicklungsstand der App.
Michaela meint, daß das Podcast Festival Podstock die passende Veranstaltung wäre, die Podcatchr App vorzustellen. Michaela überlegt sich ernsthaft, im August in die Nähe von Wolfsburg zu fahren und an dem Festival daran teilzunehmen. Jeanette möchte vielleicht auch mitkommen, ob es bei ihr allerdings klappt, kann sie noch nicht definitiv sagen. Michaela berichtet, über das was sie bis jetzt über das Festival in Erfahrung bringen konnte. Das Festival soll vom 29.08 bis zum 31.08 stattfinden. Michaela findet, daß es ein solches Treffen für Podcasterinnen gefehlt hat. Michaela würde auch jemanden zu dem Festival mitnehmen. Sie würde über Ulm, Würzburg und Kassel fahren. Ob das bei Jeanette und Michaela zu dem Podcast Festival fahren werden, hängt jetzt allerdings noch von ein paar Dingen ab, die sie nicht beeinflussen können.
Michaela berichtet, daß sie ungern zum Zahnarzt geht und das ihr einer ihrer Zähne etwas zieht. Postiver Nebeneffekt davon ist, daß sie Abends keine Süssigkeiten ist, da ihr dies Probleme bereitet. Jeanette geht es ähnlich.
Jeanette war letztes Wochenende mit ihrer Firma im Schwarzwald und hat dort einiges zusammen mit ihren Kolleginnen und Kollegen erlebt. Jeanette hat während des Ausflugs eine Fototour durch Freiburg gemacht. Daraufhin erzählt Michaela, daß sie vom Fieber der Sofortbildfotografie ergriffen ist. Sie hat dazu auch einen Beitrag in ihrem eigenen Podcast veröffentlicht und einen Beitrag in ihrem Blog veröffentlicht. Michaela führt darauf hin, ihre Fuji Instax Mini 90 Neo Classic vor.
Jeanette erzählt darauf hin, weiter über ihr Erlebnis von dem Firmenausflug. Einer der Höhepunkte des Ganzen, war die Fahrt mit einem Roller (Tretroller) einen Berg hinunter, was einen recht gefährlichen Eindruck macht, aber nach ihren Schilderungen, hat es ihr viel Spaß gemacht.
Michaela und Jeanette berichten sich gegenseitig, welche sportlichen Aktivitäten sie zur Zeit in den Alltag eingebaut haben. Jeanette geht dazu in ein Fitnessstudio und schaut sich dabei Dokus an.
Nach dem Fitness, geht es weiter mit Sherlock Holmes. Gestern Abend kam die 1. Folge der 3. Staffel und Michaela hat sich die Folge im Fernsehen angeschaut. Jeanette hat diese Folge bis jetzt nur im Original angeschaut. Beiden gefällt der Beginn der neuen Staffel sehr gut. Sie gehen darauf auch auch auf die Verfilmungen mit Robert Downey Jr. ein. Jeanette meint, daß die Szene, in der sich Sherlock seinen Freund Watson wieder zeigt, ist ein Kritik an der Gesellschaft. Michaela meint, daß das nicht so ist und das dies eher mit der Aufmerksamkeit der Menschen zu tun hat. Sie führt dazu die Versuche mit dem Gorilla an (http://www.theinvisiblegorilla.com/videos.html)
Jeanette berichtet, daß sie sich die GlobeTv App installiert hat. Michaela nutzt entweder Zattoo oder Margine TV installiert. Sie nutzt diese Apps eher selten.
Am Mittwoch Abend hat Jeanette durch Zufall „App der Film“ gesehen und berichtet, wie ihr dies gefallen hat. Jeanette und Michaela sind der Meinung, daß Fernsehen der „Second Screen“ ist und das Smartphone bzw. das Tablett der erste Bildschirm ist. Video läuft oftmals im Hintergrund, ohne daß das Video angeschaut wird. Eigentlich könnte auch reiner Audiocontent laufen, wie z.B. Podcasts. Sie diskutieren die Unterschiede zwischen YouTube und Podcasts und wo Verbesserungspotential besteht.
Michaela berichtet über den WebVideo Preis. Sie berichtet über einen Skandal, der während der Preisverleihung passiert ist. Sie hat einige Kritikpunkte bezüglich des Preises. Michaela berichtet welche Erfahrungen sie bei YouTube gemacht hat, welche Videos vom Publikum attraktiv erscheinen. Sie mag gerne Videos von Kossi.
Jeanette wird nächste Woche zu einer Lesung mit Tad Williams gehen, worauf sie sich schon freut und hofft, daß sie ein Buch signiert bekommt. Er schreibt Fantasy und Science Fiction Romane. Er wird eine Lesung im Hugendubel in Stuttgart halten.

Flattr this!